Blutüberströmte Puppe im Hofgarten

Wie die TZ berichtete, haben Unbekannte in München eine Mobilisierungsaktion zum Arbeiterkampftag am 1. Mai in Chemnitz gemacht. In der Mitte des Hofgarten liegt der Dianatempel mit vier kleinen Brunnen an der Seite. Vor einem dieser Brunnen lag eine blutüberströmte Puppe mit einem Blaumann an. Um ihren Hals war ein Schild, wo auf den 1. Mai in Chemnitz hingewiesen wurde. Darauf stand „Deutscher Arbeiter – Opfer des Kapitals!“. Überall in und um den Hofgarten wurden zusätzlich noch Fantasiegeldscheine mit dem Hinweis auf die Aktionsseite arbeiterkampftag.info auf dem Boden verteilt.