03.05.2015 - Nach 1.Mai-Saalfeld-Demo: Spontanaktion in Hallstadt

Aufgrund des schikanösen Polizeieinsatzes im thüringischen Saalfeld wurde im oberfränkischen Bamberg von Teilnehmern der nationalen 1.Mai-Demonstration eine Eilversammlung angemeldet. Schnell sickerte jedoch durch, daß ein riesiges Polizeiaufgebot die Nationalisten dort am Bahnhof erwartete, um einen Aufmarsch zu verhindern. So kam es zu einer Spontandemo und einer ebenfalls vollkommen störungsfreien nationalen Kundgebung in Hallstadt vor den Toren Bambergs, die zudem auch ohne Polizeirepressionen und -schikanen vonstatten ging.

Erst nach der Beendigung der gelungenen Aktion eilten Bereitschaftspolizisten herbei und führten Kontrollen durch.

Ein ausführlicher Bericht folgt.

Aber auch der Systempresse ist die Spontandemo scheinbar nicht verborgen geblieben, wie folgender Bericht zeigt:

http://www.infranken.de/regional/bamberg/Rechte-Spontandemo-in-Hallstadt-Polizeieinsatz-auch-in-Bamberg;art212,1037029